Willkommen beim Barcamp der Nordkirche

Sonnabend, 27. Januar 2018
10.30-16.30 Uhr

Dorothee-Sölle-Haus
Königstraße 54 | 22767 Hamburg

#bcnordkirche | #digitalekirche

Hier geht's zur Anmeldung

© Photo by Luke Porter on Unsplash

Kennenlernen & vernetzen

(Mehr) Knowhow bekommen im Umgang mit Facebook und Co.

Am 27. Januar 2018 laden wir in der Nordkirche zum Social-Media-Barcamp ein. 

Haupt- und Ehrenamtliche aus der Gemeinde- und Jugendarbeit oder aus kirchlichen Einrichtungen können sich kostenfrei anmelden.

Die Tagung ist als Barcamp organisiert.

Das bedeutet:

Eure Themen und Fragen stehen im Mittelpunkt.

Jede und Jeder kann sich einbringen, Ideen vorstellen und vom Wissen anderer profitieren. Neben dem Austausch von Erfahrungen dient das Barcamp der Vernetzung in der Nordkirche.

Zeitplan

10.30 - 10.45 Uhr
Begrüßung & Vorstellungsrunde

10.45 - 11.15 Uhr
Impuls - Ingo Dachwitz

11.15 - 11.30 Uhr
Sessionplanung

11.45 - 12.30 Uhr
Sessions

12.45 - 13.30 Uhr
Sessions

13.30 -14.15 Uhr
Mittagspause

14.15 - 15.00 Uhr
Sessions

15.15 - 16.00 Uhr
Sessions

16.15 - 16.30 Uhr
Abschluss & Reisesegen

 

Nach der Mittagspause steht frischer Kaffee, Tee und Kuchen bereit!

© www.unsplash.com | rawpixel.com

Netzfundstück:
Was ist ein Barcamp?

Barcamp-FAQ

Wie komme ich zum Barcamp?

Am besten mit der S-Bahn bis zur Station "Altona" oder "Königstraße". Von da aus benötigst du rund 10 Minuten. Das Dorothee-Sölle-Haus ist schräg gegenüber dem Rathaus Altona. Parken ist schwierig aber nicht unmöglich.

Wie sind die Räume ausgestattet?

In jedem Raum gibt es einen Beamer und ein Flipchart. Stifte und Co. natürlich auch. Für eventuelle Präsentationen bitte einen eigenen Laptop mitbringen (und ggf. Adapter).

Wie sieht es mit dem Internet aus?

Wir werden WLAN haben - bitte plant aber keine Systemupdates während des Barcamps ein. ;)

Werde ich auch satt?

Darum bemühen wir uns. Es gibt ein Mittagsbuffet (auch vegetarisch) und zum Abschluss reichlich Kuchen. Wasser, Saft, Kaffee und Tee haben wir auch geordert.

5 Gründe, warum Barcamps großartig sind


Überraschungsfaktor

Auch wenn sich Barcamps meist um digitale Themen drehen, weiß man nie so recht, was einen erwartet.

Ob tool-basiertes Social Media Management, Emoji-Nachhilfekurse oder Twitterprofil-Verschönerung, in der Barcamp-Wundertüte stecken plötzlich Themen, von denen du vorher noch nicht einmal wusstest, dass sie dir bei deinem Projekt weiterhelfen könnten.

Und du kannst jederzeit selbst entscheiden, welche Session du besuchen möchtest.

 

Bildung und Praxis aus erster Hand

Die Menschen, die beim Barcamp präsentieren, haben vor allem eins: Praxis.

Das, von dem sie erzählen, haben sie in aller Regel schon selbst getestet. So bekommst du Informationen aus erster Hand und kannst direkt auch einen Haufen Fragen stellen.

Denn das Barcamp lebt auch von den Diskussionen: Manche Ideen werden erst in den Sessions richtig gut.

 

Menschen im Real Life 

Eben noch auf Twitter - und plötzlich stehen sie vor dir: Die echten Menschen!

Dank Namensschild kannst du die Leute identifizieren, die du bisher vielleicht nur aus deinen sozialen Netzwerken kanntest und einfach mal nett mit ihnen plaudern, denn...

 

Duzen 

... auf Barcamps duzt man sich. Das hält die Hierarchien flach und du traust dich vielleicht, auch Leute anzusprechen, die du sonst nicht kontaktieren würdest.

Aus diesen Begegnungen können gute Gespräche entstehen bis hin zu einer euphorischen Planung neuer Projekte.

 

Social Media als Begleiter

Ein Barcamp wird immer auf den sozialen Kanälen mittels eigenem Hashtag (in unserem Fall #bcnordkirche) begleitet.

So können nicht nur die Menschen von außen das Geschehen verfolgen, das Netz wird so auch zur digitalen Veranstaltungs-Rohrpost: Du bekommst zum Beispiel sofort mit, wenn das Kuchen-Angebot am Buffet wieder aufgefüllt worden ist.

Solche Informationen sind Gold wert :)

Orga-Team

Ihr habt Fragen? Schreibt uns: socialmedia@nordkirche.de

Oliver Quellmalz

Social Media Manager der Nordkirche
Amt für Öffentlichkeitsdienst 

Telefon +4940 306 20-1113

Mobil +151 590 672 15

oliver.quellmalz@afoe.nordkirche.de

@oliverquellmalz

@nordkirche_de

Klaus Deuber

Referent Öffentlichkeitsarbeit
Landesjugendpfarramt

Telefon +4522 50 71 46

Mobil +49 170 225 60 97

klaus.deuber@jupfa.nordkirche.de

@jupfaNordkirche

Doreen Gliemann

Internetbeauftragte der Nordkirche
Amt für Öffentlichkeitsdienst

Telefon +4940 306 20-1116

Mobil +49 151 62 83 21 82

doreen.gliemann@afoe.nordkirche.de

@ina_gliemann

@nordkirche_de

© Amt für Öffentlichkeitsdienst (AfÖ) der Nordkirche
Königstraße 54, 22767 Hamburg

info@afoe.nordkirche.de

www.afoe-nordkirche.de

In Kooperation mit dem
Landesjugendpfarramt der Nordkirche

www.jupfa.nordkirche.de

 

Fotos von oben nach unten:

© Joanna Kosinska

© Luke Porter

© Lukas Blazek

© rawpixel.com

© Iorni

all by © unsplash.com - Dankeschön :)

 

Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland

info@nordkirche.de  |  www.nordkirche.de

Facebook | Twitter | Instagram | Youtube

Impressum und Datenschutz